Wie kann man sicher sein, dass wir gut zusammenpassen?

Normalerweise schlage ich vor, dass wir uns vor dem Shooting kennenlernen und dann entscheiden ob wir zusammenpassen. Dies ist sehr wichtig, um authentische und natürliche Aufnahmen zu produzieren. Im Idealfall sollten wir miteinander in Einklang sein.

Wie ein Lifestyle Fotoshooting bei mir abläuft?

Es wird gelacht, gelaufen, getanzt und gespielt. Alle meine Kunden sagen, dass die Atmosphäre bei und mit mir sehr entspannt ist. Wenn ich fotografiere, bin ich eine Art Regisseurin, sitze aber nicht auf dem Regiestuhl, sondern laufe, lache und spiele mit euch um die entsprechende lebendige und emotionelle Stimmung zu kreieren. Es kann wie ein Spiel aussehen, aber für mich ist es natürlich kein Spiel. Ich muss trotzdem sehr konzentriert arbeiten – das Licht soll stimmen, der entscheidende Moment festgehalten und die Stimmung nicht verloren werden.

Wie kann man sich auf das Fotoshooting vorbereiten?

Die Kleidung ist für Familienfotoshooting ein sehr wichtiges Thema. Ich möchte euch einige Tipps geben, die aus meiner langjährigen Erfahrung mit der Familienfotografie stammen.

Style

Alle Mitglieder der Familie sollten in einem Stil gekleidet werden. Sehr komisch sieht es aus, wenn zum Beispiel die Mama eine Ballkleid trägt und der Papa ein T-Shirt oder Polo Hemd und Jeans anhat. Für ganz normale Familienfotoshootings eignet sich bestens ein entspannter Casual Style für alle Mitglieder; keine Pumps und keine Krawatte, aber die Lieblingsjogginghose sollte am besten auch zu Hause bleiben.

Farbe

Die Zeiten, als die ganze Familie die gleichen weißen TShirts und blauen Jeans zum Fotoshooting getragen hat, sind zum Glück vorbei. Aber das bedeutet nicht, dass man heutzutage zum Familienshooting in den Klamotten kommt, die man als erste aus dem Schrank gezogen hat. Im Gegenteil – als Künstlerin, weiß ich, dass passende Farben für ein harmonisches Bild sehr wichtig sind! Zum Beispiel, kann man verschiedene passende Farbkombinationen in Pinterest anschauen oder sogar den harmonischen Farbkreis benutzen. Es ist einfacher als es klingt, bringt aber für das Familienfotoshooting viel. Brauchen Sie mehr Info dazu? Dann kontaktieren Sie mich, ich berate Sie gerne!

Mustern/Einfarbig/Logos

Verzichten Sie bitte auf zu bunte Outfits. Zu bunte Klamotten können vom allerwichtigsten ablenken:- Euren Gesichter und Emotionen. Und, bitte, keine großen und gut sichtbaren Logos und/oder Muster auf der Kleidung; auch das lenkt zu sehr von Ihnen ab. Besser wählen Sie einfarbige Kleidung und nicht zu knallige, mehr neutrale Pastellfarben.

Was man zum Fotoshooting mitbringen soll?

  1. Etwas zum Naschen und Trinken für Kinder.
  2. Lieblingsspielzeug, um das Kind zu beruhigen.
  3. Windeln, Milch, Feuchttuecher, Wickelunterlagen für das Baby.
  4. Wechselklamotten (bitte stilistisch passend ) für Baby/Kinder, die noch nass werden können.

Warum man eine Visagistin für Fotoshooting buchen will?

Ich bin überzeugt, dass jede von uns von Natur aus schön ist. Deswegen mache ich auch nur ein natürliches Make-up, um Ihre Schönheit zu betonen. Als seit 15 Jahren professionell arbeitende Fotografin habe ich schon viel Erfahrung mit verschiedenen Make-up Artists gesammelt und ich weiss, wie schwer es ist, eine passende Visagistin zu finden, die die Schönheit in Ihnen so genau sieht wie ich.

Deshalb habe ich vor zehn Jahren selbst eine Ausbildung zur Visagistin und Stylistin in Russland gemacht (siehe mein Zertifikat unten) und style seitdem meine Fotoshootings selbst. Sie profitieren also nur davon, denn ich kann auf diese Weise zwei verschiedene professionelle Bereiche unter ein Dach bringen und so das Beste für meine Kunden anbieten.

Es profitieren zu 100% meine Kunden – das Ergebnis der Portraitaufnahmen wird sehr viel besser. Mehr über Fotomakeup erfahren.

Welche Bilder kann man von einem Fotoshooting erwarten?

Vor der Auswahl eines Fotografen sollte man sich auf seinem/ihrem Portfolio orientieren. Möchte man gestellte Familienbilder und klassische Posen der Familienfotografie – dann ist es besser, einen traditionell arbeitenden Fotografen mit Studio und weißem Hintergrund auszusuchen. Möchte man hingegen etwas Modernes, Natürliches, Lebendiges und Stylisches, ohne klischeehafte Posen – dann ist man bei mir richtig! Schauen Sie sich gerne mein Portfolio an, ob Sie sich angesprochen fühlen. Schreiben Sie mir einfach unverbindlich und wir schauen, ob wir zusammen passen!

Wieso braucht man überhaupt einen Profi-Fotografen?

Ich gehe davon aus, dass gestellte Familienbilder heutzutage fast jeder mithilfe des Smartphones mit ziemlich guter Qualität anfertigen kann. Die moderne Technik ist ja wunderbar. Und warum braucht man dann trotzdem noch einen richtigen Fotografen? Meine Antwort ist: Weil ein Profi-Fotograf heute nicht mehr Dienstleister, sondern Künstler sein sollte. Die Technik ist ja nicht alles. Um sich Fotograf nennen zu dürfen sollte man, von der Fototechnik abgesehen, zuerst Licht erlernen, dann Komposition, Farbe, Psychologie und sich mehrere Jahre mit moderner visueller Kultur beschäftigen, Fotoausstellungen und Workshops besuchen, Fotobücher von den besten Fotografen der Welt studieren und, vor allem, Talent und Leidenschaft dafür haben.

Wir brauchen nur ein paar Bilder, können wir nur eine Hälfte des Mini Packets nehmen?

Leider nein. Stell dir mal vor – ich muss zum Fotoshooting fahren, es sind mindestens 20-30 Minuten Fahrzeit hin und zurück. Ich muss Parkkosten bezahlen. Ich investiere dann noch Zeit in die Bearbeitung der Bilder, die nicht extra bezahlt wird. Dann kommen noch übliche Kosten von Profi Photographen hinzu – PC, Kameras, Objektive, Software, dann auch nicht zu vergessen Strom, Handy, Steuern… Ich gehe kontinuierlich zu qualitativ hochwertigen Fotoworkshops um neue Trends zu lernen. Und leben muss ich auch noch irgendwie…

Während des Fotoshootings mache ich auf jeden Fall Hunderte von Fotos, damit du deine Lieblinge auswählen kannst. Wenn man sich das so vorstellt, dass der Fotograf kommt und nur ein paar mal ‘knipst’, versteht man diese Arbeit leider ganz falsch. Ich muss auf jeden Fall viel Zeit, Mühe und Seele in das Fotoshooting investieren, damit die Kunden sich wohl fühlen. Wir müssen zuerst Vertrauen aufbauen, damit die Fotos natürlich wirken und nicht verkrampfte und gestellte Posen entstehen, wie es am Anfang häufig passiert. Des Weiteren muss ich Kontakt zu den Kindern aufbauen, damit die sich vor der Kamera nicht erschrecken sowie das passende Licht und eine gute Komposition finden, richtige Momente festhalten, und, und, und…

Lohnt sich diese ganze diese Arbeit wirklich, nur um für “ein paar Fotos“ bezahlt zu werden? Leider, nicht. Dann hilf mir bitte mein Business “sustainable“ zu machen, damit ich weiter für dich produktiv und kreativ arbeiten kann!

Ist mit Photoshop alles möglich?

Im Prinzip, ja. Aber Fotografie ist im Grunde genommen “Zeichnen mit Licht”, nicht “Zeichnen mit Photoshop” (aus griech. photos, „Licht“, und griech. graphein „schreiben, zeichnen“). Deswegen versuche ich das Bestmögliche während der Vorbereitungsphase und des Shootings zu gestalten und nicht nach dem Shooting in Photoshop. Aus einem schlechten Foto ein gutes zu machen, ist unmöglich, aber irgendwelche Kleinigkeiten zu retuschieren, die man beim Shooting nicht ändern konnte (zum Beispiel das völlige Unsichtbarmachen eines Pickels) – das geht. Es ist aber nicht so einfach, braucht Zeit und Mühe, insbesondere bei sehr vielen Fotos. Daher ist es besser, einfach zum Shooting ein Profi-Foto-Make-up günstig dazu zu buchen. Das Ergebnis wird auf diese Art und Weise für Sie um ein Vielfaches besser.

Was ist Lifestyle-Fotografie überhaupt?

  • Für viele scheint es, von außen betrachtet, einfach zu sein, solche ungestellte, lebendige Fotografie zu shooten: „Das sind nur Schnapppschüsse aus der Realität, der Fotograf hat nichts Besonderes gemacht, wir können sowas selbst machen!“ In Wirklichkeit stimmt es aber überhaupt nicht. Und ich erkläre sehr gerne warum:
  • Jedes Genre der Fotografie hat eine eigene Bildsprache. Bilder, die viel mit Photoshop nachbearbeitet wurden (insbesondere solche mit surrealistischen, unrealistischen Motiven) sagen dem Betrachter: „Ich bin Kunst. So etwas kannst du selbst nicht fotografieren“. Inszenierte Studioaufnahmen teilen mit: „Ich bin ein meisterhaftes Bild, technisch perfekt. Um so zu fotografieren, muss man über professionelle Ausrüstung verfügen und diese verwenden können”. Und nur das lebendige, authentische, unperfekte und perfekte, filmische und sinnliche Lifestylebild vermittelt: „Ich bin das Leben selbst!“
  • Die Leistung des Fotografen ist hier für Laien nicht leicht zu bemerken, da die Lifestyle Aufnahme – sei es ein Kinderfotoshooting, ein Babybauchfotoshooting oder ein Paarfotoshooting – so realistisch wirkt, dass es nur ein Augenblick aus dem Leben zu sein scheint. In der Tat ist dies natürlich nicht so. Der Fotograf wies seine Models zuvor unauffällig an, in welche Richtung sie sich bewegen und schauen sollen, suchte nach Orten, bot Ideen während eines Fotoshootings und schuf nebenbei eine emotionale Atmosphäre, während er die ganze Zeit intensiv als eine Art Filmregisseur und Kameramann in einer Person arbeitete. Er sollte die Schlüsselmomente des Zusammentreffens aus Blicken und Bewegungen, Lichtstrahlen und Rhythmen festhalten und dabei blitzschnell die Komposition aufbauen.
  • Die Bildsprache dieses Genres der Fotografie ist so transparent und unauffällig, dass der Betrachter ihr glaubt (das ist jener Realismus, der seinen Ursprung in Dokumentarfilmen und dem italienischen Neorealismus Fellinis hat – und wenn wir tiefer in die Kunstgeschichte eintauchen – dann aus dem Goldenen Zeitalter der niederländischen Malerei).
  • Übrigens, wollen Sie wissen, woher dieser Fotografie-Style im Familien-Shooting gekommen ist? Aus der Werbe- und Magazinfotografie. Solche authentischen Aufnahmen sind bei Marketingfachleuten sehr beliebt – weil diese die Illusion des Lebens kreieren. Dort sehen wir häufig eine Familie, die bereits ein bestimmtes Produkt gekauft hat, es verwendet und glücklich ist. Das Produkt selbst – sei es ein Staubsauger, ein Kredit oder ein neues Haus – muss auf dem Foto nicht unbedingt vorhanden sein. Es kann nur im Slogan, im Logo, im Text erscheinen. Ein solches Foto wird dem Betrachter ewige Werte zeigen und “verkaufen”: Liebe, Glück, harmonische Beziehungen sowie eine liebevolle Familie. Das möchte gerne jeder von uns haben, nicht wahr?… Lifestyle-Fotografen sprechen auch über diese Werte in ihren Familien-Fotoshootings, die wegen dieser besonderen Bildsprache sehr glaubwürdig und gefühlvoll wirken und deswegen so viele positive Emotionen beim Betrachter auslösen und hinterlassen.